Großsander ist ein idyllisches und ländlich strukturiertes Dorf in der Gemeinde Uplengen im Landkreis Leer. Das Dorf gehört zu Ostfriesland und ist im Bundesland Niedersachsen gelegen. Von Oldenburg aus kommend überquert man  zwischen Hollriede und Großsander die Grenze zwischen dem Oldenburger Land/Ammerland und Ostfriesland.

Großsander wird geprägt von landwirtschaftlichen Betrieben und dank des Badesees ist der Ort als Naherholungsgebiet bei den Uplengenern und Ammerländern aber auch bei ferner anreisenden Touristen bekannt. Einige Familien in Großsander stellen Ferienwohnungen zur Verfügung.

Großsander hat eine Fläche von 882 Hektar (8,82 qkm) und ca. 490 Einwohner.
Entwicklung der Einwohnerzahlen:
486 in 2016
359 in 1980
382 in 1946
297 in 1939
177 in 1848
135 in 1821

Das Alter des Dorfes ist nicht genau bekannt. Durch das Moor bei Großsander führten schon in der Zeit von 300 vor bis 100 n. Chr. Bohlenwege in das Ammerland, die bei Ausgrabungen entdeckt wurden. Die ersten geschichtlichen Nachweise gehen in das 14. Jahrhundert zurück, als in Großsander noch eine Burg stand.

Bis zum 31. Dezember 1972 war Großsander selbständig und Mitglied der Samtgemeinde Uplengen. Die Samtgemeinde Uplengen war für einzelne Aufgaben zuständig wie z. B. Schulen, Feuerwehren, Kassenwesen. Mit Gründung der Gemeinde Uplengen im Rahmen der niedersächsischen Gemeindereform 1973 verlor Großsander seine Selbständigkeit.

Die Bedeutung und Herkunft des Ortsnamens ist nicht eindeutig geklärt. Sander ist ein Wort mit isländischer Herkunft und benennt fächerförmige Sand- und Schotterflächen, die von den Schmelzwässern im Vorfeld der Gletscher bzw. Inlandeismassen abgelagert wurden. Wahrscheinlich ist der Name Sander darauf zurück zu führen, dass zwischen dem Oldenburger und dem Ostfriesischen Land Moor und Morast vorherrschte und in Großsander eine Sandzunge in das Moor hineinragte, die das Überqueren des Moores im Mittelalter vereinfachte.

Das Wahrzeichen von Großsander ist die wieder aufgebaute Poststation:

Alte Posthalterei in Großsander

Und warum heißt die Domain gross-sander.de und nicht großsander.de?
Bis 1912 wurde noch Groß-Sander geschrieben. Danach wurde bei vielen Orten die Getrenntschreibung aufgehoben. Ein ß war bei der Domain Anmeldung im Jahr 1998 nicht zulässig. Also hätte ich grosssander.de anmelden müssen. Die Schreibweise mit Trennstrich gefiel mir persönlich besser auch wenn sie veraltet ist.